Umschulung Verkäufer/-in in der DAA Halle

Sie haben Interesse an kaufmännischen Aufgabenstellungen? Sie besitzen Fingerfertigkeit, Kreativität und Organisationstalent? Sie haben Freude am Umgang mit Kunden und deren Beratung? Sie haben Überzeugungskraft und ein sicheres Auftreten? Dann ist diese Umschulung das Richtige für Sie!
 

Diese Aufgaben erwarten Sie:
Verkauf von Konsumgütern, Führen von Beratungsgesprächen, Bearbeitung von Reklamationen, Bestellung von Waren und Warenannahme, Qualitätsprüfung, Warenlagerung, Waren auszeichnen und Verkaufsregale auffüllen,  Gestaltung der Verkaufsräume, Kassieren

Ihre Einsatzgebiete als Verkäufer/-in:
Einzelhandelsunternehmen, Vermietungs- und Verleihgewerbe, Versand- und Internet- Einzelhandel, Sportfachgeschäfte, Elektro- und Baumärkte, Möbelhäuser

Ihre Ausbildungsinhalte richten sich nach der bundeseinheitlichen Ausbildungsordnung des Berufsbildes.

Lernbausteine/-felder

  • Verkaufsgespräche führen, besondere Verkaufssituationen bewältigen
  • Kunden im Servicebereich Kasse betreuen
  • Waren präsentieren
  • Waren beschaffen, annehmen, lagern und pflegen
  • Werben und den Verkauf fördern
  • Geschäftsprozesse erfassen und kontrollieren
  • Werteströme erfassen und beurteilen

Abschluss

Ihre Umschulung endet mit einer Abschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer. Nach bestandener Prüfung erhalten Sie ein IHK-Prüfungszeugnis sowie ein DAA-Zeugnis.

Parallel zu Ihrer Umschulung absolvieren Sie eine praktische Ausbildung in einem anerkannten Ausbildungsbetrieb. Bei der Suche nach einem geeigneten und passenden Unternehmen unterstützen wir Sie umfassend. 

Unterrichtsform

Vollzeit (auch Teilzeit möglich)

Teilnehmerzahl

mindestens 1, maximal 20 Teilnehmer/-innen

Unterrichtszeiten

40 U.-Std./Woche
Theorie: 07:30 Uhr bis 14:30 Uhr

Die Uhrzeiten können im Praktikum abweichen und werden an die Bedürfnisse des jeweiligen Praxisbetriebes angepasst.

Ferien/Urlaub

maximal 24 Tage pro Jahr

Realschulabschluss oder vergleichbare Ausbildung. In Einzelfällen können die Voraussetzungen abweichen. Vor der Teilnahme findet ein ausführliches Beratungsgespräch statt.

Eine Übernahme der Kosten durch die u.a. nachstehend aufgeführten Kostenträger ist bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen möglich:

  • Bundesagentur für Arbeit
  • Jobcenter
  • Berufsgenossenschaften
  • Rentenversicherung
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr

Auch für Selbstzahler ist die Teilnahme an einer Umschulung möglich.
→ Informieren Sie sich auch über die Weiterbildungsprämie